Wegbeleuchtung Juli 2023

Wegbeleuchtung Juli 2023

Wegbeleuchtung Juli 2023

«Die Taten haften nicht an dem, der nicht an ihre Ergebnisse gebunden ist. Diejenigen, die dies verstehen und praktizieren, leben in Freiheit.» – Bhagavad Gita


„Die Bhagavad-Gita ist eine Lehre der allgemeinen Wahrheit. Ihre Botschaft ist überwältigend und nicht-konfessionell, obwohl sie Teil der biblischen Dreifaltigkeit von Sanātana oder dem universellen Dharma ist—dem Buch der geistigen Prinzipien—allgemein bekannt als vedische Kultur des alten Indiens. Für den reifen Verstand ist die Gita in jeder Sprache einfach zu verstehen. Ein wiederholtes Lesen mit einer ehrlichen Einstellung zur Ehrfurcht und zum Glauben, wird die überwältigenden Gedanken offenbaren, die darin enthalten sind. Ein paar abstruse Aussagen sind hier und dort eingestreut, jedoch haben diese keine Auswirkung auf praktische Fragen oder das zentrale Thema der Gita. Die Gita beschäftigt sich mit der heiligsten, metaphysischen Wissenschaft. Sie vermittelt die Selbsterkenntnis und beantwortet zwei universelle Fragen: Wer bin ich und wie kann ich ein glückliches und friedvolles Leben in dieser Welt der Dualitäten führen?

Es handelt sich um ein Yoga-Buch über das moralische und spirituelle Wachstum für die Menschen, basierend auf den wesentlichen Grundsätzen des universellen Dharmas. Die Bhagavad-Gita ist die Essenz von Vedas und ein Teil von Mahābhārata. Sie lehrt die universelle, geistige Philosophie in Hinsicht auf die metaphysische Wissenschaft der höchsten Realität. Die Gita vermittelt ein Wissen über das höhere Selbst, das nicht auf Furcht basiert. Sie ist ein Buch der Weisheit, welches Thoreau, Emerson, Einstein, Gandhi und viele andere inspirierte. Die Bhagavad-Gita lehrt einen, wie man sich für den Kampf des Lebens rüstet. Eine wiederholte Studie mit Vertrauen reinigt unsere Psyche und führt uns, damit wir den Herausforderungen des modernen Lebens begegnen können, und so inneren Frieden und Glück erlangen.

°°°

Gita lehrt die geistige Wissenschaft der Selbstentfaltung, basierend auf der Kernaussage von Upanishads und Vedanta. Die wesentliche Botschaft der Gita ist, dass der ultimative Lebenszweck ist, seine wesentliche Art zu erkennen und eins mit seinem höchsten Selbst zu werden. Sie garantiert allen Menschen einen spirituellen Fortschritt, und erklärt, wie man eins mit dem höchsten Selbst wird. Ihre Lehren sind feinsinnig, tiefgründig, universell, erhebend und überwältigend. Die Gita erklärt die Grundprinzipien der spirituellen Wissenschaft auf sehr klare und inspirierende Weise. Die unantastbare Beziehung zwischen der kosmischen Wirklichkeit und der individuellen Seele ist in der Gita klar festgelegt. Wenn jemand auch nur im Geist einiger weniger Verse der Gita lebt, wird sein Leben in die Göttlichkeit verwandelt.

Die Philosophie von Handlung, Hingabe und Selbsterkenntnis wird in der Gita auf wunderbare Weise synthetisiert und vereinheitlicht—ohne einen Konflikt zwischen ihnen zu erzeugen—um dem Leser ewige Seeligkeit, immer währenden Frieden und ewige Freude im Leben zu schenken. Sie erweckt im Anwärter das kosmische Bewusstsein und stimuliert das Leben mit Spiritualität. Die Spiritualität befasst sich mit der Erkenntnis des Absoluten. Religionen haben Einschränkungen, denn sie konzentrieren sich nur auf den Aspekt der Wahrheit. Aus diesem Grund geraten sie immer wieder aneinander. Sie alle denken, sie sind der alleinige Meister über die Wahrheit. Religionen neigen dazu, eine Mauer der Trennung und Konflikte entlang der religiösen Zugehörigkeiten zu erschaffen, wohingegen die Spiritualität jedoch Menschen vereint, indem sie diese Mauern durchbricht. Ein spiritueller Mensch ist ein Freund von allen und ein Feind von niemanden, denn er betrachtet alle Geschöpfe—ob lebendig oder nicht—als Teil des kosmischen Körpers des Absoluten.

°°°

Die Botschaft der Gita erreichte die Menschheit wegen Arjunas Widerwillen, seine Aufgabe als Krieger zu erfüllen, denn zu kämpfen bedeutete Zerstörung und Töten. Gewaltlosigkeit oder Ahimsa ist einer der wichtigsten Grundsätze der geistigen Kultur. Alle Leben, menschlich oder nicht menschlich, sind heilig. Dieser unsterbliche Diskurs zwischen dem Höchsten Herrn, Krishna, und seinem Anhänger Arjuna geschieht nicht in einem Tempel, einem abgelegenen Wald oder auf einem Berggipfel, sondern auf einem Schlachtfeld an einem Kriegsabend, und ist in der großartigen, epischen Mahābhārata dokumentiert. In der Gita rät die Gottheit Krishna Arjuna aufzustehen und zu kämpfen. Dies kann zu einem Missverständnis der Prinzipien von Ahimsa führen, wenn man den Hintergrund des Krieges von Mahābhārata nicht berücksichtigt.“
Bhagavad Gita in German Language Ramananda Prasad, Ph.D.


Bhagavad Gita (Hörbuch)

Bhagavad Gita (pdf – DE)


Wegbeleuchtung März 2023

Dieses Bild als Bildschirmhintergrund
Schreibtisch eines Apple-Computers/Windows: Klicken Sie hier: Bhagavad Gita Bildschirmhintergrund und dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Bild als Desktop-Hintergrund auswählen“.


Lektüre

Wegbeleuchtung Juli 2023
Wegbeleuchtung Juli 2023
Nach oben scrollen