zzb_mainlogo

...in Zürich seit 25 Jahren

Sokeians Weisheit

januar

Viele denken, die Welt sei eine Einbildung und wischen alles in ihrer Einbildung weg. Sie schliessen zuerst die Augen und dann die Ohren und unterdrücken ihr ganzes Bewusstsein. Denkt ihr, das sei die Wirklichkeit?

Wir leben im Kopf umgeben von allem, was uns bequem und sicher macht. Wie es in einem Song heisst: «We live beneath the waves, in our yellow submarine(s).»

frog

Man kann die Vögel der Vorstellungswelt nicht daran hindern, in unser Bewusstsein zu kommen, um zu singen und zu zwitschern, aber man braucht nicht zu antworten.

Welche «Vögel der Vorstellungswelt» bin ich «live-streaming» heute? Wie wäre es mit einem Spaziergang im Wald und «live-streaming» ein bisschen Leben selbst?

rad

Buddhas Wohnstätte existiert nicht in der äusseren Welt. Jeder von euch ist eine Wohnstätte Buddhas.

Mit den Augen schauen wir nach aussen; nach aussen reden wir. Unsere sechs Sinne sind alle nach aussen gerichtet. Und aussen suchen wir, was in uns ist. Verrückte Logik, nicht wahr?

gc

Was der Buddha als "rechte Sicht" propagierte, ist vollkommenes Gewahrsein in diesem Augenblick und an diesem Ort, hier und jetzt.

Unmöglich! Das würde heissen, sich an der eigenen Nase zu nehmen. Dann müsste ich ja vollkommen präsent sein in dem, was ich gerade tue. Das würde z.B. bedeuten, die Kopfhörer aus meinen Ohren zu nehmen.

zeit

Etwas als gut oder böse zu betrachten, ist eine Gewohnheit des Denkens.

Wenn es doch so einfach wäre, entweder ja oder nein. Aber es ist nicht so einfach. Ich kann mich manchmal nicht einmal entscheiden, mit ja oder nein zu antworten. Ich will beides! Jetzt!

dwarf

Jeder Mensch ist in sein eigenes Denken verstrickt und mitten im weiten Universum in sich selbst gefangen. Durchschneidet die Stricke und ihr seid frei.

Bist du dir bewusst, dass du in Gedanken gefangen bist? Gerade jetzt? Natürlich nicht. Denn wenn du es wärst, würdest du es nicht sein.

schatten

Ein Papagei kann Worte wieder-holen, ohne ihre Bedeutung zu kennen, und es gibt eine ganze Menge solche Papageien unter uns.

Was füttern wir unseren Papageien heute?

hc

"Richtig" bedeutet im Buddhismus "ohne Ego". Richtig handeln bedeutet deshalb, natürlich zu handeln, ohne Künstlichkeit, ohne Hintergedanken und ohne sich an bestimmte Gesetze zu klammern.

…und das Leben geht trotzdem weiter, ohne 'ich'. Oder?

dandy

Die meisten Menschen überdecken die Tatsachen ihres Lebens mit Gedanken und halten diese Gedanken für wahr.

Aber natürlich halte ich meine Gedanken für wahr, ansonsten wären es ja Lügen. Und ich lüge mich selber nie an. Nie?

atem

Wenn man den Körper ohne jedes Zweckdenken benutzt, weiss man für alles die exakte Zeit. Wenn man ihn hingegen für die eigenen egoistischen Zwecke benutzt, spürt man den richtigen Zeitpunkt nicht.

Wenn ich damit beschäftigt bin, darüber nachzudenken: «Wie mache ich es?», dann bin ich nicht im Kontakt mit «Was mache ich?».

blum

Du glaubst, die Welt, in der du lebst, sei die einzige. Doch als Mensch siehst du nur die Welt, welche der menschliche Geist mit Hilfe der fünf Sinne wahrnehmen kann. Es existieren simultan viele Welten, die du nicht mit deinen Augen und deinem begrifflichen Denken wahrnehmen kannst.

Für dich bin ich eine Katze. Und da beginnt das Problem.

fens

Befreit euch von Erleuchtung! Erwacht zu diesem Leben!

Erleuchtungssuche als Laufbahn ist heutzutage aus der Mode gekommen. Die meisten Leute denken, sie seien schon erleuchtet.